slide1 slide2 slide3 slide4

Spielort

 

Zur Zeit beteiligt sich das 17. Sturmregiment Kaas am Militärprojekt "Kampfverband 52 - Vaikens Faust" und ist im aktuellen Spieljahr 22 NVC auf Dromund Kaas in der Kaserne Aurek 12 (Kaas City) stationiert.

 

Mehr Informationen zu "Vaikens Faust" und dem Projekt findet man im Projektforum.

ueberschrift mhaetalvar

 

 mhaetalvar     
         

Personaldaten

Name: Mhae Talvar (geb. Hawkins)
Spezies: Mensch

Familienstand: verheiratet


Machtbegabt: nein
Alter: 28
Geburtsort: Dromund Kaas


Einheit: 17. Sturmregiment Kaas
Rang: Private First Class


Funktion: Hospitalsanitäterin,
Assistenz der Krankenstationsleitung

Spezialisierung:

  • Allgemeine Wund- und Krankenversorgung
  • Operationsassistenz
  • Amputationen mit Qualifizierungszertifikat

Sprachen: Basic

 

Medizinische Daten

Geschlecht: weiblich
Größe: 1.68m
Haarfarbe: Schwarz
Augenfarbe: Blau
Gewicht: 55kg
Blutgruppe: AB


Sonstiges:

-

Einschätzung: diensttauglich

Erfahrungen und Qualifikationen

 

Medizinisches:

  • Operationsassistenz und -durchführung
  • Zertifizierung zur Notfallamputation
  • Diagnostik und medizinische Beratung
  • Operative und konservative Behandlung

 

Ausbildungen

  • Sanitätsausbildung
  • Wiederkehrende Fortbildungen:
    • „Viral und bakteriell“, Dr. A. Jones
    • „Nekrosen“, Dr. A. Jones
    • „Akute Notfallversorgung“, Dr. J. Lance
    • „Diagnostische Verfahren“, Prof. Dr. W. Handers
  • Qualifikationslehrgang: „Amputationen im Notfall“
  • Medizinstudium seit 15 nVC

Bisherige Tätigkeiten:

  • Sanitätsdienst im imperialen Bergungsdienst

Familie:

  • Vater: Gideon Hawkins, SPC 17. Sturmregiments
  • Mutter: Hekla Hawkins, geb. Mharett, verstorben
  • Geschwister: Keine
  • Ehemann: Rondas Talvar

Einschätzungen und Empfehlungen:

Einschätzung Medizinischer Offizier Dalija Torres

PFC Hawkins arbeitet seit geraumer Zeit als Sanitäterin im 17. SRK.
Sie hat sich außerordentlich schnell in die anspruchsvolle Aufgabe des Medic-Center Alltags eingearbeitet. Im Laufe der letzten Wochen, bewies Sie mehrfach, das ihr Engagement, ihr Einfühlungsvermögen, sowie ihre fachliche Kompetenz, ihr maßgebendes Aushängeschild sind.
Von Anfangan wurde der PFC in diversen Fachgebieten von bestens ausgebildeten und erfahrenen Fachkräften ausgebildet und zeigte bereits zu Beginn schon, deutlich eine positive Entwicklung.

PFC Hawkins arbeitet weitgehend selbständig und ist in der einschlägigen Literatur bewandert. Wegen ihrer offenen und freundlichen Persönlichkeit ist sie bei dem Regiment zugeteilten medizinischen Personal, sowie den Soldaten des Regiments, sehr beliebt.

Persönlich stehe ich für PFC Mhae Hawkins Fähigkeiten und Möglichkeiten in eigener Verantwortung ein und möchte sie im medizinischen Bereich des 17. SRK nicht missen.

Für ein weiterführendes Studium und ihre angestrebte Spezialisierung empfehle ich sie daher auf das Wärmste.
gez. MO Dr. med. Dalija Torres

Leiterin der medizinischen Abteilung des 17. SRK


Einschätzung Medizinischer Offizier Richard Crawford

Einsatz- & Aufgabengebiete:
PFC Hawkins ist seit einigen Monaten als Spitalsanitäterin im 17. SRK tätig. Hier bei lagen ihre Aufgabengebiete auf der Stellenbeschreibung nach üblichen Bereiche, also vorrangig dem Sanitätsdienst. Durch die hohe Belastung der medizinischen Abteilung wurde Hawkins aber schnell gezwungenermaßen in weitere Tätigkeiten eingebunden, die einer Assistenz gleich kommt. In diesem Zeitraum behandelte sie kleinere Probleme an Patienten selbstständig und umfassend. Sie traf eigene Entscheidungen, die zum Genesen aller Patienten in ihrer Obhut geführt hat.
In weiterer Instanz war sie als OP-Assistenz tätig und kann damit erste konkrete chirurgische Erfahrungen aufweisen. Eine der genannten Operationen führte Sie unter Anleitung und Aufsicht selbstständig durch.

Persönliche Fähigkeiten:
Da Hawkins im weiteren Verlauf mir fest zu gewiesen war, hatte ich die Möglichkeit sie und ihre Fähigkeiten umfassend zu analysieren. Recht früh äußerte sie den Wunsch, ein Medizinstudium absolvieren zu können und in der Chirurgie direkt tätig sein zu wollen. Ich sicherte ihr meine Unterstützung im Falle von der Belagbarkeit von Leistungsfähigkeit und entsprechende Fähigkeiten, zu. Um ihre Belastungsfähigkeit und Potential zu prüfen, unterstellte ich sie daher einer harten Anleitung und forderte ständiges Lernen. Sie verbrachte maßgeblich Ihre Zeit mit intensivem Lernen und ließ sich trotz rauen Tons und zu Teilen ungerechtfertigter Behandlung, nicht von ihrem Ziel abbringen.
Darüber hinaus zeigte sie sich trotz des kürzlich zurückliegenden Eintritt in das 17. SRK, sehr fähig, sich schnell und effizient in die Strukturen einer militärischen Einheit hinsichtlich der medizinischen Abteilung einzuorden. Kollegen und Personal schätzen ihre Mitarbeit und Integration überaus. Auch Patienten finden sich in der Obhut des PFC's wohl und umsorgt. Dabei verliert sie allerdings nie den Überblick oder den Sinn, für richtige Entscheidungen und Prioritäten, ebenso wie sie immer das richtige Maß zwischen Patientennähe und -distanz findet.

Professionelle Fähigkeiten:
Im Einsatz und im OP zeigte sie Konzentration und Ruhe, um die vorliegenden Aufgaben bewältigen zu können. Selbst wenn sie dazu angewiesen war, ohne eigenes Wissen und nur unter Anleitung, selbstständig zu operieren, zeigte sie keine Unsicherheit oder Überforderung. Stattdessen folgte Sie den Anweisungen präzise und hinterfragte stetig entsprechende Schritte. Sie offenbarte dabei die für die Chirurgie notwendigen, ruhigen Hände und Konzentrationsfähigkeit. Darüber hinaus überraschte sie mit einer hohen Auffassungsaufgabe, einer guten Kombinatorik und Beurteilungsfähigkeit von medizinischen Zuständen oder Entwicklungen.

Beurteilung:
Hawkins psychisches und physisches Befinden und ihrer Charakteristik nach, beurteile ich sie damit für befähigt und mehr als nur geeignet, um ein Studium der Medizin absolvieren zu können und im späteren Verlauf in diesem Rahmen eingesetzt zu werden. Als Doktor der Chirugie, Fachbereich plastischen Chirurgie und Implantologie, mit entsprechender Berufs- und Ausbildungserfahrung bezeichne ich sie, als vielversprechendes Talent und als potentiellen großen Zugewinn für die Chirurgie und dem Imperium als Ganzes. Ich empfehle sie daher mit besten Wünschen und Zuversicht.

Dr. med. Richard Crawford

Lebenslauf:

  • 12VVC: Geburt auf Dromund Kaas
  • 5VVC: Wechsel zu einer der örtlichen Militärschulen
  • 7NVC: Abschluss, Notenschnitt im oberen Mittelfeld
  • 8NVC: Beginn Sanitätsausbildung
  • 10NVC: Zusatzqualifikation „Amputationen im Feld“
  • 12NVC: Beginn des Dienstes im imperialen Bergungsdienst, 134. Kompanie
  • 15NVC: Versetzung zum 17. Sturmregiment, Beginn Medizinstudium


Einsätze:

  • Einsatz auf Sataron, 15 NVC


Weitere Informationen zum Charakter:

-